Bulletin

Le bulletin-programme 1/2019

Notre bulletin-programme annonce les manifestations à venir de l’ErwuesseBildung.

Mehr...

Mediathek


Luxembourg en poche



Dons par Digicash





Donation

altSoutenir l'ErwuesseBildung par un don!

Mehr...
Lageplan - Luxemburg

ErwuesseBildung
Centre Convict - Eingang G
5, avenue Marie-Thérèse
L-2132 Luxembourg

Tel: 44743-340

Mail: info@ewb.lu

Öffnungszeiten: Montags bis Freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr


mehr...
Home Produktionen Verziel mir aus der Bibel

Verziel mir aus der Bibel

E Buch vum Renée Estgen-Mertens, illustréiert vum Richard Bourgogne, erkläert vum Fränz Koedinger.

Eine Kinderbibel in luxemburgischer Sprache, eine Hilfe für Eltern, Grosseltern, ErzieherInnen, die auf kindgerechte Art und Weise biblische Geschichten erzählen möchten, das war das Ziel eines Projektes, das vor einigen Jahren von einem Team der ErwuesseBildung unternommen wurde.


„Verziel mir aus der Bibel“ ist ein Buch, das ich seither immer wieder zur Hand nehme, auch nachdem unsere Kinder aus dem typischen Erzählalter herausgewachsen sind.

Seine Besonderheit und Stärke möchte ich an einem Beispiel veranschaulichen:

In dem bekannten Text von Mt 4, 1-11 (Versuchungen Jesu in der Wüste) tritt der Teufel in Person auf Jesus zu, um ihn dreimal zu versuchen. Wie kann man Kindern diese Geschichte nicht nur vorlesen, sondern so erzählen , dass sie den Sinn selber entdecken können?

Ich zitiere den Text von R. Estgen, der dieser Passage entspricht: „ De Jesus huet sech gesot: „Ech wëll elo mol eng Zäit eleng an d’Wüüst goën; do kann ëch an aller Rou iwwerleën, wat den Herrgott dann eigentlich vu mir wëllt a wéi ëch dat alles maache soll.“ Véierzeg Deeg lang huet hien do gefaascht, an dono war hen hongreg a glëschtereg. „Wann den Herrgott esou frou mat mir as, da kéint he mir aus dëse Steng jo Bréidercher zauberen,“ huet hie geduecht. Mä du sot hien zu sech selwer: „Neen, den Herrgott as nët do, fir mëch mat gudde Saachen ze verwinnen....“

Nicht mit Hörnern und Pferdefuss präsentiert sich der Teufel hier, sondern im Selbstgespräch, das Jesus führt. Dazu passt das Aquarell-Bild von R. Bourgogne, das diese Seite illustriert: Eine Wüstenlandschaft, und ganz vorne im Bild: der Schatten einer menschlichen Gestalt. Der Teufel... in Gestalt meines eigenen Schattens ... ?!

Diese Art und Weise, alte Geschichten für Menschen von heute aufzuschlüsseln hat mich voll überzeugt.

Ein weiterer, wertvoller Beitrag: die kurzen Kommentare von Fränz Koedinger, die sich an Erwachsene richten, und die wichtigsten Elemente aus der Sicht eines gläubigen Christen erklären.

Editions Saint Paul, 1996, 130 Seiten

Dieses Buch können Sie, exclusiv nur bei ErwuesseBildung, zum Preis von 5 Euro erwerben.